.

m. back in the brd. mit 70 dosen kautabak. total durchgeknallt. also ich glaub nicht, dass konsum glücklich macht. vor allem nicht der von 70 dosen wintergreen skoal kautabak. wintergreen, das ist der kloreinigergeschmack. american geschmacksverirrung. da gibt es doch gepflegtere wege, sich den krebs an den hals zu holen. c. hat aufgehört, zu rauchen. ein deal. ich habe vorgelegt mit zwei monaten abstinenz. morgens im badezimmer bevor sie das nikotinpflaster auf den oberarm geklebt hat, ist sie unausstehlich. schreit mich an, schlägt mich gelegentlich gibt mir kläpse auf den rücken. bin im ersten moment völlig perplex, muss mir mühsam den grund herleiten. sie leidet ziemlich. nikotin ist die härteste droge überhaupt. hab ich schon zig mal geschrieben. aber es kristallisiert sich immer mehr als eine der ganz großen lebensweisheiten heraus. nach zehn monaten erlebe ich immer noch momente extremer schmacht. spüre fast permanent eine reizung im hals. vorhin das philosophische quartett gesehen. juli zeh ist genauso alt wie ich dachte. baujahr 74. brünett und blaue augen. wie w., meine erste freundin. außerdem ist sie ähnlich naiv und unbekümmert wie w. und ziemlich intelligent. ich glaube, ich bin gerade dabei, mich zu verlieben.

Eine Antwort to “.”

  1. Marius Says:

    na, was macht denn schon glücklich??? Kautabak sicher nicht, hilft aber. Zug hab ich übrigens gerade so gekriegt und musste stehen. Schöne Scheisse

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s